Kennzahlen

Im Rahmen der mehrjährigen Produktentwicklung sind verschiedene Systeme für die Bestimmung der Euterposition sowie unterschiedliche Einstellungen sowohl für die Steuerung des Roboters als auch für den Sprühvorgang selbst getestet worden. Dabei handelt es sich insgesamt um ein zur Anpassung an unterschiedliche Bedingungen und auch Karusselltypen programmierbares Gesamtsystem mit verschiedenen Komponenten.

Den Abschluss der Produktentwicklung bildete die eingehende Untersuchung des Verfahrens unter Produktionsbedingungen an einem Karussell mit 48 Melkplätzen. Die dort erreichten Ergebnisse haben die nachstehend formulierten Mindestanforderungen bestätigt und bezüglich der Treffergenauigkeit sogar übertroffen.

  • 8-15 ml Dippmittelverbrauch/Gemelk
  • über 90% ordnungsgemäß gedippter Zitzen
  • keine Beschränkung des Durchsatzes gemolkener Kühe je Stunde durch das Dippverfahren (ca. 280 Stück/Stunde erprobt, Reserve vorhanden)